Akut-Telefon für Patienten:

+49 (0)7761 / 5566-0

Für Ärzte:

+49 (0)7761 / 5566-300

Rückruf anfordern:

Gerne können Sie einen Rückruf anfordern. Geben Sie hier einfach Ihre Rufnummer ein und optional Ihren Namen.




Danke - wir werden uns bei Ihnen telefonisch melden
 
 
 
 
 
Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Erholung durch musische Anregung

Sigma-Zentrum Leseraum BibliothekZur Ergänzung der im Rahmen der Behandlung verordneten Musik- und Kreativtherapien stehen unseren Patienten für die Freizeit auch vielfältige anregende musische Beschäftigungen zur Verfügung. Selbstverständlich verfügt das Σ Sigma-Zentrum über eine Bibliothek, die mit anregender und besinnlicher Literatur sowie auch aktuellen Zeitschriften zu Ihrer freien Verfügung. Dabei können Sie nicht nur auf Lesestoff, sondern auch auf eine große Auswahl an meditativen Spielen wie Puzzles oder andere Konzentrations- und Kontemplationsangebote zugreifen.
Ein umfangreicher Veranstaltungskalender mit regelmäßig stattfindenden populären Fachvorträgen und Gesprächsrunden zur intellektuellen Anregung sowie eine Reihe von hervorragenden Hauskonzerten mit Kammermusikprogrammen bieten Ihnen niveauvolle Unterhaltung.

Konzerte im Σ Sigma-Zentrum

 Sigma-Konzerte in der Privatklinik„Ich kann den Geist der Musik nicht anders fassen, als in Liebe.“  (Richard Wagner) Aus der Überzeugung: „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ veranstaltet das Σ Sigma-Zentrum seit 2009 eine eigene Konzertreihe. Hier kommen kulturliebende Patienten und Therapeuten zusammen, um gemeinsam Zuhörer zu sein und  sich an der Kraft der Musik zu stärken, denn sie spricht von Seele zu Seele. Wir sind überzeugt, dass die Konzertveranstaltungen Ausdruck unserer alle Sinne ansprechenden Sozialkultur sind, um das Gesunde und Lebenszugewandte in uns zu stärken und uns zu stabilisieren. Die einstündigen Konzerte  beginnen in der Regel um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert verwöhnt unsere Küche mit einem Imbiss, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.
Für die Reihe ‚Klassik im Σ Sigma-Zentrum‘ mit jährlich acht bis zehn Konzerten engagieren wir international renommierte Künstlerinnen und Künstler. Unter dem Motto „Auf´s Podium!“ bekommen auch junge Musikerinnen und Musiker Auftrittsmöglichkeiten. Die Rückschau auf bisherige Highlights vermittelt Ihnen einen Vorgeschmack auf kommende Konzerttermine.

„Ich kann den Geist der Musik nicht anders fassen, als in Liebe.“ (Richard Wagner) Aus der Überzeugung heraus: „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ veranstaltet das Σ Sigma-Zentrum seit 2009 eine eigene Konzertreihe. Die einstündigen Konzerte beginnen in der Regel um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert verwöhnt unsere Küche mit einem Imbiss, um den Abend gemeinsam ausklingen lassen zu können.
Für die Reihe ‚Klassik im Σ Sigma-Zentrum‘ mit jährlich acht bis zehn Konzerten engagieren wir international renommierte Künstler und Künstlerinnen aus dem In- und Ausland. Unter dem Motto „Auf´s Podium!“ bekommen auch junge und außergewöhnlich talentierte Musikerinnen und Musiker die Möglichkeit für musikalische Auftritte. Besonders hervorzuheben ist unser jährliches Weihnachtskonzert.
Die Künstlerische Leitung hat die Pianistin Lisa Wellisch inne, an die sich interessierte Künstler unter info@lisawellisch.de wenden können.

Hinweis auf den nächsten Konzerttermin.

.

Musikalische Highlights im Rückblick

2009: Das erste Konzert der Reihe „Klassik im Σ Sigma-Zentrum“ fand im November 2009 statt. Das Klavierduo Stegmann spielte berühmte vierhändige Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Franz Liszt und Johannes Brahms.

2010: Auch den international erfolgreichen Pianisten Sebastian Bartmann konnten wir für ein Konzert im Σ Sigma-Zentrum gewinnen. Er begeisterte sein Publikum im Oktober 2010 mit Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ und verschiedenen Balladen von Frédéric
Chopin.

2011: Zum Auftakt im neuen Jahr boten der georgische Oboist Georgi Kalandarischwili und die Pianistin Amrei Walter nach dem Motto „Musique francaise pouir hautbouis et piano“ ein spannendes Programm mit Werken von Widerkehr, Poulenc, Saint-Saens.

 

Rafael Lipstein2011 verblüffe der damals erst 16jährige deutsch-argentinische Pianist Rafael Lipstein mit den virtuosen Etüden von Frédéric Chopin, Franz Liszts „Venezia in Napoli“ und Johannes Brahms´ Klavierstücken Op. 118. Mittlerweile ist er Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe.

Eduard KiprskyDer Publikumsliebling im März 2012 war der junge russische Pianist Eduard Kiprsky, der unter dem Motto „Klaviersonaten im Wandel der Zeit“ in die Welt der Sonaten von Haydn, Beethoven, Prokofjew mit Sensibilität, Stilbewusstsein und zahlreichen Zugaben begeisterte.

Michael Wessel2013 liegt ein Konzertschwerpunkt anlässlich des 200. Geburtstages bei „Richard Wagner und seiner Zeit“: Den Auftakt machte Michael Wessel mit dem Programm seiner neuen CD: „Sonate für Mathilde Wesendonck“ und Opernparaphrasen über Wagners Musikdramen von Franz Liszt.

Boris BlochDas 25. Konzert im März 2013 im Sigma-Zentrum spielte kein geringerer als der weltweit bekannte Pianist Boris Bloch, Professor an der Musikhochschule Essen. Es erklangen u.a. Franz Liszts Transkriptionen über Richard Wagners Opern „Der Fliegende Holländer“ und „Tannhäuser“.

Sarah u Susan Wang2

Den Titel „Rhapsody in Blue“ wählte das Klavierduo Susan und Sarah Wang im Oktober 2013 für brillantee Kompositionen von Schumann, Wagner, Barber und Gershwin. Die Zwillinge gaben ihr Debut 1998 in New York und waren 2010 Preisträger beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD.

Ein Klavierkonzert mit virtuosesten Werken präsentierte im November 2013 der Konzertpianist Thomas Hell. Das Programm reichte von der Humoreske B-Dur Op.20 von Robert Schumann über Etudes pour Piano von György Ligeti bis zu Werken von Claude Debussy und Ferruccio Busoni.

Teresa HoerlRomantischer Liederabend im Σ Sigma-Zentrum: Die Sopranistin Teresa Hoerl aus der Meisterklasse von Dietrich Fischer-Dieskau und die Pianistin Karine Gilanyan begeisterten mit Werken von Clara und Robert Schumann und Gustav Mahler sowie Brahms Klavierstücken Op. 118.

Jan Thomer1„O tuneful voice“ lautete der Titel des Weihnachts-Programmes 2014, mit dem der Countertenor Jan Thomer und der Pianist Edoardo Torbianelli ein Pasticcio mit stimmungsvollen Werken aus verschiedenen Epochen bezauberten. Durchgängiges Thema: Liebe und romantischer L(i)ebensschmerz.

Trio Artemis2Das Jubiläums-Konzert „15 Jahre Sigma“ wurde mitreißend vom international erfolgreichen TRIO ARTEMIS gestaltet. Mit feurigen Melodien über Dvoraks berühmtes „Dumky-Trio“ und Tangos von Astor Piazzolla begeisterten die drei Musikerinnen den bis zum letzten Platz gefüllten Saal.

„Leise flehen meine Lieder“ war 2016 der programmatische Titel eines romantischen Liederabends mit der Sopranistin Maja Lange. Sie verzauberte mit bekannten Liedern von Franz Schubert, Robert Schumann und Hugo Wolf. Begleitet wurde Maja Lange von der Bayreuther Pianistin Lisa Wellisch.

Das Jahr 2017 begann mit einem musikalisch virtuosen Highlight. Die junge polnische Ausnahmepianistin Aleksandra Mikulska begeisterte mit Werken von Franz Liszt in höchstem Schwierigkeitsgrad wie z.B. der berühmten Rhapsodie Espagnole und entlockte dem Flügel musikalische Klanglandschaften.