Kontakt
+49 7761 5566-0

Sofortkontakt:

+49 7761 5566-0

Früherkennungszentrum:

+49 761 1518713-0

Für Ärzte:

+49 7761 5566-300

Rückruf anfordern:

Gerne können Sie einen Rückruf anfordern. Geben Sie hier einfach Ihre Rufnummer ein und optional Ihren Namen.








 
Danke - wir werden uns bei Ihnen telefonisch melden
 
 
 
 
 
Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Aktuelles

Öffentliche Fortbildung: Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit

von: Marketingabteilung | Datum: 23. Januar 2020

Mittwoch, 26. Februar 2020, 15.45 – 18.00 Uhr, Sigma-Zentrum Bad Säckingen, Weihermatten 1

 

Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit
Diagnostik, Beratung und Begleitung

Bei einer von der ZEIT 2016 durchgeführten bundesweiten repräsentativen Befragung gaben 3,3 Prozent der befragten Personen an, entweder ein anderes Geschlecht zu haben als bei ihrer Geburt zugewiesen oder sich schlicht nicht als weiblich oder männlich zu definieren.(1)
Störungen der Geschlechtsidentität sind durch ein anhaltendes und starkes Unbehagen und Leiden an dem bei der Geburt zugewiesenen biologischen Geschlecht charakterisiert. Sie gehen in der überwiegenden Zahl der Fälle einher mit dem Wunsch oder der Beteuerung, dem anderen Geschlecht anzugehören und entsprechend leben zu wollen (transgender). Dabei können sie zu dem Wunsch nach einer gegengeschlechtlichen hormonellen Behandlung oder bis zu dem Wunsch nach einer operativen Geschlechtsumwandlung führen. Störungen der Geschlechtsidentität treten, wenn auch selten, aber auch in dem Sinne auf, dass sich die betroffene Person keinem der beiden Geschlechter zugehörig empfindet (non-binär). Die Fortbildung richtet sich an Ärzte, Psychologen, Fachtherapeuten und Pflegepersonal und will in die besonderen Bedingungen der Diagnostik und begleitenden Behandlung einführen. Die Fortbildungsveranstaltung orientiert sich dabei an der im Oktober 2018 veröffentlichten S3-Leitlinie der AWMF.(2)

(1) https://www.zeit.de/serie/das-vermaechtnis
(2) S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung, Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit der AWMF (AWMF, 2018)

Referent ist Dipl. Psych. PP Marcus Rautenberg.
Für die Fortbildung sind bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg 4 CME-Punkte beantragt.

Anmeldung per Fax +49 (0) 77 61 / 55 66-1079 oder per E-Mail. Gerne können Sie zur Anmeldung auch das Faxformular verwenden.

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unter www.sigma-zentrum.de/newsletter ein, um per Newsletter regelmäßig über die Sigma-Fortbildungen informiert zu werden.

Download Flyer >>>

 

>> Weitere Einträge anzeigen