Akut-Telefon für Patienten:

+49 (0)7761 / 5566-0

Für Ärzte:

+49 (0)7761 / 5566-300

Rückruf anfordern:

Gerne können Sie einen Rückruf anfordern. Geben Sie hier einfach Ihre Rufnummer ein und optional Ihren Namen.




Danke - wir werden uns bei Ihnen telefonisch melden
 
 
 
 
 
Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Sigma Konzept » Ganzheitlichkeit als Basis » Die emotionale Dimension

Ganzheitliches Konzept Emotionale DimensionDer Mensch in der Balance

Es gibt Erfahrungen und Krankheiten im Leben, die tiefe Spuren in uns hinterlassen, die uns aus dem inneren Gleichgewicht bringen. Das Streben nach einem Gleichgewicht (Homöostase) bzw. einer Balance der Kräfte ist im gesamten Kosmos verankert, in jedem Organismus.  So auch im Menschen. Vor dem Hintergrund unserer Prägungen und Anlagen entwickeln wir eine individuelle, körperliche und psychomentale Struktur, die unsere Wahrnehmungen, Empfindungen und Gefühle, unsere  Beziehungen und Kontakte zu anderen Menschen gestaltet.

In dem unaufhörlichen, wechselseitigen Geschehen von Handlungen unsererseits und Reaktionen unseres Umfeldes, die wiederum Reaktionen von uns hervorrufen, entwickeln wir ein Empfinden dafür, mit uns selbst umzugehen und in Familie, Beruf und darüber hinaus im sozialen Umfeld gesunde Beziehungen zu gestalten und zu leben. Auf der Grundlage seelischer Ausgewogenheit ist es uns auch möglich, durch andere und neue Sichtweisen unseren Grenzen, unserer sozialen Realität und unseren Aufgaben gerecht zu werden. Gerät dieses Gefüge ins Wanken, etwa durch Schicksalsschläge wie eine schwere Krankheit oder den Verlust eines uns nahestehenden Menschen oder das Auseinanderbrechen sozialer Bezüge, geraten wir im tiefen Sinne aus dem Gleichgewicht. Wir verlieren den Kontakt zu uns selbst.

Im Rahmen der medizinisch-therapeutischen Intervention im Σ Sigma-Zentrum erhalten Patienten Zugang zu verschütteten Konflikten, die als körperliche oder emotionale Störungen die Genesung blockieren können. Wir arbeiten mit biologisch-medizinischen Behandlungen, Gesprächen und gezielten, emotional-aktivierenden Therapieverfahren wie Rollenspielen, Bewegungstherapie und kreativer Therapie (Farb-, Form- und Musikerleben).  Das Ziel der therapeutischen Intervention besteht in einem neuen Bewusstsein des Patienten für Verantwortung sich selbst gegenüber, um sich aus dem Empfinden des Ausgeliefertseins zu lösen und damit den Heilungsprozess positiv steuern zu können.